Problemhund

Mein Hund ist ein Problemhund

Ich behaupte es gibt kein Problem Hund, dies ist eine Frage der Kommunikation. Der Hund steht nie morgens auf mit der Idee heute ärgere ich meinen Menschen, im Gegenteil er will es uns stets recht machen. Wir schimpfen ihn aus wenn er an der Leine zieht, wenn er nicht sofort zurück kommt, wenn er etwas fressen möchte was verboten ist, wenn er an etwas knabbert was nicht zum Spielen gedacht ist usw.

 

Könnte ich meinem Hund in der menschlichen Sprache dies erklären, würde ich es tun und er würde dies auch jederzeit gerne so umsetzen, Es fehlt also schlicht die Möglichkeit der sprachlichen Kommunikation. Also müssen wir einen anderen Weg gehen um unserem Hund mitteilen zu können was wir von ihm möchten bzw. Signale lehren wodurch wir ihn klar ansprechen können und er weiss was er zu tun, oder zu lassen hat.

 

Wir müssen lernen so zu kommunizieren dass der Hund problemlos lernen kann. Ein wichtiger weiterer Punkt ist die Art und Weise wie wir unserem Hund etwas lehren. Wenn der Mensch selber keine Freude zeigt seinem Hund etwas beizubringen, keine Geduld aufbringen kann und dazu noch schnell in Rage kommt, dann hätte nicht nur ein Hund, sondern auch der Mensch, Schwierigkeiten damit.

 

Wenn Menschen etwas lernen dann benötigen sie ein gewisses Zeit Fenster bis das Neue im Gehirn gefestigt ist und bestenfalls zum Automatismus wird. Leider verweigern wir gerne unserem Hund solch ein Zeit Fenster, so soll er nebst allen Grundsignalen und alle nicht seiner Natur entsprechende Verhalten, in einer absoluten Rekordzeit lernen und in Perfektion ausführen.

Auch Hunde benötigen in der Lernphase viele Wiederholungen in verschiedenen Anwendungen und auch notwendige Pausen, damit sie die Neu erhaltenen Informationen verarbeiten können und dies im Gehirn gespeichert und gefestigt wird. Die Voraussetzung zum Lernen ist beim Hund gegeben und wenn dies auf spielerische Art und Weise in einem freundlichen Umfeld mit genug Geduld angegangen wird, dann ist jeder Hund sehr gerne bereit dies mit seinem Menschen anzugehen.

 

Problemhund wird auch immer gerne mit Aggression verknüpft. Ein Hund kann aus einer Angstsituation heraus etwas oder jemanden anbellen und dies wird dann als  Aggression gedeutet. Wenn ein Hund plötzlich ein solches Verhalten an den Tag legt muss herausgefunden werden ob es sich um Angst, Stress, Unsicherheit oder Frustration handelt.

 

Wir sollten nicht nur darauf bedacht sein unserem Hund alles Mögliche beizubringen, sondern wir sollten ihn kennenlernen und lesen lernen. So kann bei plötzlich auftretendem und unerwünschtem Verhalten, rechtzeitig Einfluss genommen werden.

 

Wenn ein Hund zum sogenannten Problem Hund wird dann schauen wir uns gemeinsam die noch fehlenden, oder falsch verknüpften Teile in der Mensch - Hund Kommunikation an und werden die Lücken mit den richtigen Hilfsmitteln und Herangehensweise, schliessen.

Es ist Dir nicht möglich für eine Privatstunde zu mir zu kommen?, dann wäre mein "Hundetraining online" die Lösung für Dich. Werde Premium Mitglied und Du erhältst 365 Tage, rund um die Uhr Zugriff auf Workshops, Tipps und Wissenswertes. Es wird die Bindung zu Deinem Hund enorm steigern und ihr werdet ein tolles Team.


Privatstunden

Sie benötigen Hilfe? Dann melden Sie sich bei mir und wir gehen dies gemeinsam an.  

Privatstunden - Hundetraining
Privatstunde mit der süssen Mila
Privatstunden - Hundetraining
Trainingstipps für die Hündin "Jolie"
Privatstunden - Hundetraining
Interessantes Wissen wird vermittelt
Privatstunden - Hundetraining
Apportiertraining mit Phoebe
Privatstunden - Hundetraining
Double Doodle Dame Cora


Sie können mich gerne zwecks Beratung und Angebote, anfragen. Füllen Sie einfach das Formular aus und ich werde mich so rasch als möglich bei Ihnen melden.


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.